?>

Szczawnica - Kurstadt in zwei Gebirgen am Dunajec

Szczawnica ist eine Grenzstadt, im doppelten Sinne. Einerseits grenzt sie direkt an die Slowakei, andererseits liegt sie auf der Grenze der beiden Gebirge Pieniny und Beskiden. Schon diese Traumlage in den Äußeren Westkarpaten ist Grund genug für die Reise. Dazu kommt der gute Ruf als Kurstadt, der sich auf Heilwasserquellen, das spezielle allergenfreie Mikroklima und die Kureinrichtungen begründet. 

Ganzjahres-Reiseziel in Südpolen

Der Ferien- und Kurort Szczawnica erwartet Sie im Süden Polens zu einem abwechslungsreichen Ferienhausurlaub. Sie reisen in eine der schönsten Regionen des Landes, deren gastfreundliche Bewohner Traditionen pflegen und faszinierende Abenteuer ermöglichen. Ob Winterurlaub oder Sommerferien, den Frühling erleben oder wandern im Herbst, das Städtchen ist zu jeder Jahreszeit den Urlaub wert.

Das Stadtgebiet liegt zwischen 435 und 520 Meter hoch über dem Meeresspiegel. Es ist traditionell in Szczawnica Wyżnia und Szczawnica Dolna unterteilt, was sich mit Ober- und Unter-Szczawinca übersetzen lässt. Etwa zwei Drittel der Stadtfläche sind mit Wäldern bedeckt. Durch den bebauten Teil fließt der Bach Grajcarek und mündet am westlichen Ortsausgang in den Dunajec. Aufgrund der Lage und natürlichen Gegebenheiten bildet die Stadt den idealen Ausgangpunkt für Bergwanderungen und Raftingtouren.

Szczawnica – das Spa in Südpolen

Szczawy heißt säuerlich. Offenbar sprudelten die heilwirksamen Sauerbrunnen schon aus dem Boden, als Szczawnica zu seinem Namen kam. Magdalena, Waleria, Jan, Szymon, Helena, Aniela und andere Heilquellen bilden zusammen mit dem besonderen Mikroklima das Grundkapital des Kurortes. Erste Kureinrichtungen entstanden vor etwa zweihundert Jahren, ab 1839 trieb Józef Szalay den Aufbau zu einem Kurzentrum voran. Bis heute bezaubert das Städtchen mit der polnischen Kurortarchitektur jener Zeit, speziell der Dietl-Platz gibt dafür ein Beispiel.

Villa Stara Kancelaria, die neugotische Kurkapelle, der Heilwasserpumpenraum, und andere Bauwerke aus den Gründerjahren sind heute Sehenswürdigkeiten und tolle Fotomotive. Neben anderen Mineralstoffen enthält der Sauerbrunnen aus Szczawnica überdurchschnittliche Anteile an Bicarbonat-, Natrium-, Jodid- und Bromidoxalaten. Darauf beruht die nachgewiesene heilsame Wirkung. Als gesunder Ferienhausurlauber dürfen Sie natürlich auch probieren, wohlschmeckendere Getränke erhalten Sie in den Cafés und Restaurants des Ortes. Wer an Heuschnupfen leidet oder auf bestimmte Pollen reagiert, kann in der allergenfreien Luft tief durchatmen und den Sommer genießen.

Video: Szczawnica

Was gibt es zu erleben?

Ein Ferienhausurlaub lässt sich in Szczawnica vielseitig gestalten, auch ohne Kur. Beispielsweise mit einer Kutschfahrt oder beim Reiten auf einem Konik, es gibt elf ausgewiesene Reitwege im Gebiet. Fahren Sie lieber Rad? Kein Problem, ein Fahrradverleih ist vor Ort, Sie haben verschiedene Touren zur Auswahl. Dazu kommen Ballsportplätze, ein Spielplatz mit Skaterbahn und ein Hallenbad.

Direkt am Ufer des Baches befindet sich die Talstation der Seilbahn zum Palenica, dem Hausberg von Szczawnica. Im Winter verwandelt sich der Nordhang in ein Skigebiet, auch ohne Schnee ist der Gipfel ein beliebtes Ausflugsziel. Sie können hinauf wandern oder mit dem Sessellift nach oben schweben. Bei klarer Sicht bietet sich ein grandioser Blick auf die Berge der Tatra. Übrigens der Sessellift nimmt auch Fahrräder mit bergwärts, bergab fahren Sie dann selbst; vergessen Sie das Bremsen nicht.

Szczawnica verbirgt in seinen Wäldern eine der spannesten Naturattraktionen des Pieniny, die Homole Schlucht. Über spektakuläre Kaskaden rauscht der Gebirgsbach Kamionka talwärts, riesige Felsbrocken liegen im Bachbett. Bis zu 120 Meter hohe Felsgebilde begrenzen die enge Schlucht. Stellenweise sind die Wände aus weißem und rotem Krynoidkalkstein mit farbigen Flechten bewachsen. Der aufmerksame Wanderer kann Turmfalken, gefleckte Eidechsen und so manche felsige Fantasiegestalt entdecken. Es ist eine relativ kurze aber abenteuerliche Wanderung über steinige Wege, Stege und Brücken. Der Canyon ist Teil des Naturschutzgebietes Wąwóz Homole.

Zu den beliebten Wanderzielen der Region gehört das Červený Kláštor, mit deutschen Worten Rotes Kloster. Es liegt am slowakischen Ufer des Fluss Dunajec, die Grenze können Sie problemlos überschreiten. In den historischen Gemäuern ist ein Museum eingerichtet und ein Restaurant lädt zur Wanderpause ein.

Ihr Ferienhaus steht in der Nähe des Dunajec. An schönen Sommertagen können Sie die vielen Kanuten, und Flöße beobachten, die auf dem wild strömenden Wasser die Dunajec-Schlucht hinunter fahren. Als erfahrener Paddler könnten Sie ein Boot mieten und sich selbst in die Fluten stürzen. Oder Sie fahren auf einem Floß mit, das von einem erfahrenen, gut ausgebildeten Sparren gesteuert wird.

Die abenteuerlichen Touren sollen ungefährlich und auch für kleinere Kinder geeignet sein. Solch ein rasantes Naturerlebnis können nur wenige Urlaubsorte bieten. Allerdings ist das Dunajec-Rafting durch den Durchbruch nur von März bis Oktober möglich, den Rest des Jahres wird die Schlucht gesperrt.

Szczawnica im Winter

Szczawnica ist ein angenehmer Ort für den Winterurlaub im Ferienhaus, den Sie auch als Familie verbringen können. Es gibt zwei familienfreundliche Skigebiete, und zwar eines am Palenica und eines beim Dorf Jaworki. Falls kein Schnee vom Himmel fällt, kann der Palenica-Hang beschneit werden. Das Skiresort ist mit mehren Liften gut erschlossen und bietet Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade. Vor allem Kinder werden auf der Tubing-Bahn Spaß haben. In dem kleineren Skigebiet Jaworki gibt es auch eine Piste für Freerider sowie eine Skischule.

Interessante Städte in Polen für Ferienhaus Urlauber:


Warschau

Den besten Überblick über Warschau erhalten Sie auf der 114 Meter hoch gelegenen Aussichtsterrasse des Kultur- und Wissenschaftspalastes.

Warschau

Krakau

Das historische Zentrum von Krakau kam als „städtisches Architektur-Ensemble von herausragender Qualität“ bereits auf die allererste Liste des UNESCO-Welterbes.

Krakau

Danziger Bucht

Die malerische Lagune heißt in der Landessprache Zatoka Gdańska. Sie ist nach der ehemaligen Hansestadt Gdańsk benannt, die Sie wahrscheinlich als Danzig kennen.

Danziger Bucht