?>

​Erlebnisreicher Ferienhausurlaub in der Königstadt Danzig

Als „Meer der Möglichkeiten“ empfiehlt sich die Hafenstadt Danzig für Ihren Urlaub an der Ostsee. Könige, Schopenhauer, Eichendorff und Grass waren schon hier, jetzt kommen Sie, um diese Perle an der polnischen Ostseeküste zu erkunden.

Als Domizil während des Aufenthaltes Gdansk, wie die Polen sagen, suchen Sie nach einem Ferienhaus, wobei auch eine Ferienwohnung in der Innenstadt infrage kommt. Weil die alte Königstadt für Familien, Paare und Alleinreisende gleichermaßen interessant ist, bereiten die Gastgeber entsprechend verschiedene Unterkünfte vor.

Die Volleyballplätze an der Mole sind im Rahmen der Aktion „Spielen in der Nacht“ beleuchtet und für Fans dieses Sports geöffnet. Das Seebad bietet auch einen Amphibien-Rollstuhl, der gehbehinderten Personen ein Bad in der See ermöglicht.

Wissenswertes für Urlauber in Danzig

Sie reisen in die Welthauptstadt des Bernsteins, den das Meer in die Bucht spült. Frühmorgens, vor den Badegästen, kommen deshalb Bernsteinsucher an die Strände. Insgesamt hat die Stadt 23 Kilometer Strand zu bieten, die sich auf mehrere unterschiedlich ausgestattete Strände aufteilen.

Ein Ferienhausurlaub in Danzig lässt sich vielfältig gestalten, mit Stadtspaziergängen, Museumsbesuchen, Ausflügen, Strandtagen und allerlei sportlichen Aktivitäten. Viele Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander, darüber hinaus ist die Hansestadt durch ein dichtes Nahverkehrsnetz erschlossen. Straßenbahnen und Busse fahren quasi in jeden Winkel der Stadt, mit der Nahverkehrsbahn SKM gelangen Sie weiter nach Sopot und Gdingen, die mit Gdansk zusammen eine sogenannte Dreistadt bilden.

Extra Tipp: Mit einer Touristenkarte „Nahverkehrspaket“ können Sie die Öffentlichen nutzen und genießen freien Eintritt beziehungsweise Ermäßigungen bei ausgewählten Partnern. Weitere Varianten der Karta Turysty sind das Besichtigungs-Paket und das Familien & Spaß-Paket.

Die Hafenstadt Danzig liegt in der Danziger Bucht am Südufer der Ostsee, und zwar an der Weichselmündung. Durch das Stadtgebiet fließt die Motława, teilt sich, bildet mit dem Kanal Neue Mottlau die Speicherinsel und mündet in die Tote Weichsel. Zuvor nimmt sie noch die Radaune und das Wasser aus dem Radaunekanal auf. Danzig blickt auf eine bewegte, tausendjährige Geschichte zurück, mit finsteren Jahren und goldenen Zeiten. Ritter des Deutschordens und Könige beeinflussten die Geschicke, Salz, Bernstein und Handel verhalfen den Bürgern zu Wohlstand und Privilegien. Zu den erhaltenen Geschichtszeugen gehören unter anderem 13 mittelalterliche Stadttore, prächtige Bürgerhäuser, die Marienkirche und die Festung Weichselmünde.

Video: Danzig TOP Sehenswürdigkeiten

Stadtrundgang durch die Königstadt Gdansk

Architektonisch ist das Stadtbild von Backsteinbauten geprägt. Wenn es geht, besichtigen Sie Gdansk an sonnigen Tagen. Denn „wenn die Sonne scheint, das Morgenlicht sich in den gewaltigen Mauern der Marienkirche fängt, Türme, Tore und Mauern Danzigs zu leuchten beginnen, leben die Ziegel auf“ schwärmte Peter Oliver Loew in seiner Biographie einer Stadt. Eine Ferienwohnung in Rechtstadt ist der ideale Ausgangspunkt für den Morgenspaziergang zu den Backsteinriesen. Wenn Sie, wie einst die Könige, den Königsweg gehen, kommen Sie an wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Den Stockturm kennen Sie vielleicht aus der „Blechtrommel“ von Günter Grass. Er steht am Peinkammerntor, das heute das Bernsteinmuseum beherbergt. Von dort aus gelangen Sie durch das Langasser Tor in die berühmte Langgasse zu Neptunbrunnen und zum Artushof, der den wahrscheinlich größten Kachelofen Europas birgt. Das Krantor, die Frauengasse, die riesige Backsteinkirche St. Marien und weitere Attraktionen befinden sich in fußläufiger Nähe. 

Die Bürgerhäuser in der Frauengasse schmücken sich mit Beischläge genannten Terrassen, wo zum Beispiel Schmuckhändler ihren honigfarbigen Bernsteinschmuck präsentieren. Papst Paul VI. erhob die Marienkirche zu einer Basilika Minor. Sie ist die größte aus Ziegeln gebaute Kirche Europas und bietet Platz für 25.000! Menschen. Eines der bekanntesten Bauwerke Danzigs ist das Krantor. Zwischen den beiden mächtigen Ziegeltürmen des Tores beeindruckt der größte mittelalterliche Hafenkran Europas.

Auf Stadtplänen in polnischer Sprache finden Sie:

  • Marienkirche als Bazylika Mariacka Wniebowzięcia Najświętszej Maryi Panny w Gdańsku
  • Langgasser Tor als Złota Brama
  • Langgasse als Uliza Dluga
  • Frauengasse als Mariacka
  • Krantor als Brama Żuraw
  • Stockturm als Wieża Więzienna

Was die Ostseestadt noch zu bieten hat

Falls Sie intensiv Bernstein suchen möchten oder einen Badeurlaub an der Ostsee planen, empfiehlt sich ein Ferienhaus in Ostseenähe. Als Beispiel für die gepflegten Strandbäder Danzigs sei das Seebad Molo Gdansk Brzezno genannt. Hier können sich Personen mit Gehbehinderung einen Amphibien-Rollstuhl ausleihen und damit im Meer baden. Natürlich können Sie die gängigen Wassersportarten und Strandaktivitäten an der Ostseeküste ausüben. Besondere Blicke auf die Stadt erhalten Sie vom Wasser aus,  während einer Paddeltour, bei einer Schifffahrt mit dem Danziger Bowke oder der Wassertram. Zu den versprochenen Möglichkeiten, zählen auch ein Besuch im Zoo, eine Besichtigung der Festung Gdańsk und ein Ausflug auf die Sobieszewska-Insel mit dem Wasserspeicher "Kazimierz". Die, zu Deutsch Bohnsack genannte, Insel ist ein Vogelparadies und lässt sich gut mit dem Fahrrad erkunden.

Als Ferienhausurlauber können Sie die Ausflüge individuell und nach eigenem Zeitplan durchführen. Die eigene Küche macht Sie unabhängig von Frühstückszeiten und Speisekarten. Bei den vergleichsweise günstigen Restaurantpreisen müssen Sie jedoch nicht ständig selber kochen. Ach ja, haben Sie schon ein Gläschen Danziger Goldwasser probiert. Diese alkoholische Spezialität ist bei Reisenden als Mitbringsel beliebt.    

Interessante Städte in Polen für Ferienhaus Urlauber:


Warschau

Den besten Überblick über Warschau erhalten Sie auf der 114 Meter hoch gelegenen Aussichtsterrasse des Kultur- und Wissenschaftspalastes.

Warschau

Krakau

Das historische Zentrum von Krakau kam als „städtisches Architektur-Ensemble von herausragender Qualität“ bereits auf die allererste Liste des UNESCO-Welterbes.

Krakau

Danziger Bucht

Die malerische Lagune heißt in der Landessprache Zatoka Gdańska. Sie ist nach der ehemaligen Hansestadt Gdańsk benannt, die Sie wahrscheinlich als Danzig kennen.

Danziger Bucht