?>

Krakau: Königsschloss, Kathedrale und Kulturhauptstadt

Das historische Zentrum von Krakau kam als „städtisches Architektur-Ensemble von herausragender Qualität“ bereits auf die allererste Liste des UNESCO-Welterbes. Gemeint sind Altstadt, Wawel und Kazimier mit Stradom, deren Struktur in Jahrhunderten gewachsen ist und deren Gemäuer Baustile aller Epochen repräsentieren. In den alten Straßen und Gassen pulsiert das moderne Leben der zweitgrößten Stadt Polens und Hauptstadt der Woiwodschaft Kleinpolen. Mit ihrem facettenreichen kulturellen Angebot kann die Metropole ebenfalls punkten.

In Kraków unterwegs

Genau wie Sie, reisen mehrere Millionen Besucher jährlich nach Krakau. Wobei die Anreise mit dem Flugzeug, mit der Bahn und mit eigenen Fahrzeugen problemlos möglich ist. Als Ferienhausurlauber profitieren Sie von dem florierenden städtischen Nahverkehr, der mit Bussen, Straßenbahnen und Leihfahrrädern organisiert ist. Dabei verkehren Linienbusse bis ins Umland und die Stadtbahn verbindet das Zentrum mit den Bezirken am Stadtrand. Bei der Auswahl eines Ferienhauses sind Sie also flexibel, Sie können aber müssen nicht eine Ferienwohnung in der Innenstadt buchen.

In jedem Fall lohnt der Kauf einer Krakauer Touristenkarte. Denn diese berechtigt einerseits zur freien Fahrt mit Bussen und Straßenbahn und gilt andererseits als Eintrittskarte für rund 40 Museen und Attraktionen.

Museumsbesuche sollten Sie frühzeitig planen, vor allem, wenn Sie die Berühmtheiten besuchen möchten. Unglaublich viele Menschen wollen das ebenfalls und der Einlass ist oft auf eine bestimmte Personenzahl pro Stunde beschränkt. Deshalb sind die Tickets zu den Hauptattraktionen auch zeitlich begrenzt.

Sightseeing in Krakau

Nur ein Ferienhausurlaub wird kaum reichen, um Krakau gründlich zu erkunden. Zumindest äußerlich können Sie allerdings die meisten Sehenswürdigkeiten betrachten, selbst bei einem Kurzurlaub. Ob Sie dabei einfach der sprichwörtlichen Nase nachgehen, oder einer thematischen Route folgen, hängt von Ihren Vorlieben ab. Zur Auswahl stehen beispielsweise der Königsweg, die Tour Auf den Wegen Johannes Pauls II oder die Universitätsroute durch das historische Universitätsviertel.

Video: "Grenzenlos - Die Welt entdecken" in Krakau

In der Altstadt

Versuchen Sie zur vollen Stunde in der Altstadt zu sein, dann bläst der Turmbläser auf der Basilika minor St. Marienkirche das traditionelle Hejnał Mariacki, er spielt es übrigens niemals zu Ende. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stare Miasto w Krakowie gehören außerdem: Die Tuchhalle, der Rathausturm auf dem Hauptmarkt sowie Florians-Tor und Barbakane, die von der Stadtbefestigung übrig blieben.

Stradom, Kazimierz und Schindlers Fabrik

Bei einem Spaziergang durch Stradom und Kazimierz fallen Kirchen wie die Fronleichnamskirche und Synagogen wie die Tempel-Synagoge auf. Außerdem sind dort zahlreiche Clubs, Restaurants, Kneipen und Galerien angesiedelt. Wegen der authentischen Bausubstanz diente das Viertel als Drehort für den Film Schindler Liste. Die echte Emaille Fabrik Oskar Schindlers können Sie im angrenzenden Stadtteil Podgórze besichtigen, genau wie die erhaltene Getto-Apotheke.

Königsschloss, Kathedrale und Drachenhöhle

Die Schlossanlage und die Kathedrale auf dem Wawel sind Wahrzeichen Krakaus und wahre Besuchermagnete. Als Kraków noch Polens Hauptstadt war, residierten und regierten die Könige oben auf dem Hügel,  wo noch heute das Wawel-Schloss thront. Selbst als die Monarchen in Warschau wohnten, kamen sie regelmäßig zurück auf den Hügel an der Weichsel, vor allem zu Hochzeiten, Krönungen und Beerdigungen. Heute beherbergt der Komplex ein Museum mit mehreren separaten Ausstellungen, die Sie individuell oder im Rahmen einer Führung besichtigen können.

In der Wawelkathedrale übten die Bischöfe ihre geistliche Macht aus. Hier fanden Hochzeits- und Krönungszeremonien statt und sie ist Grabstätte der meisten polnischen Könige. Zudem birgt sie das Mausoleum für den Heiligen Stanisław, den Bischof und Schutzpatron Polens. Wawel-Kathedrale heißt offiziell  Bazylika archikatedralna św. Stanisława i św. Wacława und gilt als Heiligtum der Nation. Als Kirche ist die Kathedrale zugänglich, für bestimmte Bereiche ist jedoch eine kostenpflichtige Eintrittskarte nötig. Dazu gehören die Königsgräber, einige Kapellen, das Kathedralen-Museum und die königliche Sigismundglocke (Dzwon Zygmunta).

Von April bis Oktober gehört die Drachenhöhle auf das Besichtigungsprogramm, besonders wenn Sie mit Kindern in Krakau sind. Die Tour beginnt am Diebesturm und führt über eine Treppe, durch geheimnisvolle Kammern nach unten, an den Westhang des Wawel-Hügels. Am Ausgang steht der feuerspeiende Drache.

Was ist sonst noch in Krakau los?

Ahnen Sie jetzt, warum Krakau zu den schönsten Städten Polens zählt? Gleichzeitig gilt die Metropole an der Weichsel als Kulturhauptstadt des Landes. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt mit traditionellen Feierlichkeiten, Festivals und Krakauer Nächten. Als Beispiele seinen Museumsnacht,  Jazznacht, Shanty-Festival und Lajkonik genannt. Doch Kraków ist auch eine grüne Stadt mit tollen Freizeit- und Erlebnisangeboten für große und kleine Ferienhausurlauber. Wo einst die Stadtmauer stand, zieht sich heute ein Grüngürtel um den Stadtkern. Fünf Hügel können Sie erklimmen, wobei die Aussicht auf dem Kosciuszko an klaren Tagen herrlich sein soll.

Sie könnten den Festungspfad entlang radeln, der die erhaltenen österreichischen Festungsanlagen verbindet, Fort Mogiła und Fort Rajsko zum Beispiel. Im Westen des Stadtgebietes breitet sich der Landschaftspark Bielańsko-Tyniecki links und rechts der Weichsel aus. Dort befindet sich unter anderem der Zoo. Mit drei Schwimmbädern, acht Wasserrutschen, Kletterwänden und Saunalandschaft ermöglicht der Wasserpark unterhaltsame und entspannende Stunden.

Langweilig wird es in Krakau also nicht und das passende Ferienhaus trägt zu dem angenehmen Aufenthalt bei.         

Interessante Städte in Polen für Ferienhaus Urlauber:

Warschau

Den besten Überblick über Warschau erhalten Sie auf der 114 Meter hoch gelegenen Aussichtsterrasse des Kultur- und Wissenschaftspalastes.

Warschau

Krakau

Das historische Zentrum von Krakau kam als „städtisches Architektur-Ensemble von herausragender Qualität“ bereits auf die allererste Liste des UNESCO-Welterbes.

Krakau

Danziger Bucht

Die malerische Lagune heißt in der Landessprache Zatoka Gdańska. Sie ist nach der ehemaligen Hansestadt Gdańsk benannt, die Sie wahrscheinlich als Danzig kennen.

Danziger Bucht